csu logo 4c pos hires

KalenderMontag 25 Okt 2021
Uhr19:00 - Uhr
UhrFraktionssitzung

Stephan Wirth

Stephan Wirth

Stadtrat

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt Details

  • Strasse
    Glockengasse 28b
  • Stadt
    Herzogenaurach
  • Telefon
    09132/8000
  • Weitere Infos
    Stadtrat Herzogenaurach:

    • Haupt- und Finanzausschuss
    • Rechnungsprüfungsausschuss

    Dafür setze ich mich als Stadtrat ein:

    • nachhaltige Haushaltsplanung
    • effiziente Verwaltung
    • optimale Infrastruktur
    • direkter Schienenanschluss an S-Bahn Er/Fü/N

    Lebenslauf:

    • geboren 1965
    • Beruf: Apotheker, MBA
    • Konfession: katholisch
    • Familienstand: verheiratet, eine Tochter
Dienstag, 23 März 2021 18:08

Antrag: Budgetkonsolidierung auf 20 %

Antrag der CSU & JU -Stadtratsfraktionen an den Stadtrat zu den Haushaltsberatungen: Budgetkonsolidierung auf 20 % durchführen

Antrag:
Im Haushalt 2021 sind die globalen Minderausgaben für die Budgets entsprechend der Berechnungsliste der Kämmerei – mit Ausnahme der Pflichtaufgaben wie den Feuerwehren – statt 15% auf 20% anzusetzen.

Begründung:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Hacker,
die Corona-Krise und die daraus folgenden wirtschaftlichen Probleme zwingen die Stadt, die auch weiterhin Zukunftsinvestitionen tätigen und wichtige Unterstützung bspw. für Vereine leisten will, gerade Ihre laufenden Kosten zu überdenken und enger zu führen.
Mit der Budgetierung überlässt der Stadtrat den Amtsleitern und Budgetverantwortlichen eine große Eigenverantwortung, die auch gut genutzt wird. Auch weiterhin möchten wir deswegen Budgetüberschüsse zu großen Teilen dem „gut wirtschaftenden“ Amtsleiter wieder zur Verfügung stellen. Gleichzeitig stellen wir aber auch fest, dass es in nahezu allen Budgetbereichen seit Jahren große Überschüsse gibt. Die Berechnungen der Kämmerei zeigen uns, dass die bisher vorliegenden Etatkürzungen bei den laufenden Verwaltungsausgaben de facto keinerlei Einsparmaßnahmen in den Budgets zur Folge haben, weil es Einsparungen innerhalb der klassischen Überschusszone sind. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Krisenzeiten muss auch die Verwaltung jedoch im laufenden Betrieb Einsparungen durchführen.
20 % Kürzung in den von der Kämmerei vorgeschlagenen Bereichen sind verkraftbar. Sie führen dazu, dass, sofern die Notwendigkeit nach mehr Mitteln während des laufenden Haushaltsjahres aufkommt, mit Umschichtungen innerhalb der Deckungsringe oder außerplanmäßigen Haushaltsausgaben die Verantwortlichen zusammen mit dem Stadtrat sicherlich eine Lösung für unvorherge-sehene Haushaltsausgaben finden werden.


Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Hacker,
ein Ärgernis für die Benutzer und Anwohner der Eichelmühlgasse und der Adlerstaße sind seit Jahren die Schlaglöcher in der Fahrbahndecke.
Täglich benutzen viele Kinder und Erwachsene unter anderem auch mit dem Fahrrad die beiden Straßen. Sei es um zur Stadtjugendkapelle oder im Fall der Adlerstraße, zur Grundschule CPS zu gelangen. Die Straßen wurden immer wieder seit Jahren notdürftig repariert. Wir bitten, die Schlaglöcher so schnell als möglich provisorisch zu schließen und die Erneuerung der Asphaltschicht im Haushalt für 2014 mit aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Schwab
CSU-Fraktionsvorsitzender

Walter Drebinger
CSU-Stadtrat

Stephan Wirth
CSU-Stadtrat

Design by CSU-Herzogenaurach
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.