csu logo 4c pos hires

KalenderSamstag 25 Sep 2021
Uhr09:30 - 13:30Uhr
UhrInfostand Hauptstraße

Franz Josef Lang

Franz Josef Lang

Stadtrat

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt Details

  • Strasse
    Hauptstraße 34
  • Stadt
    Herzogenaurach
  • Telefon
    09132/9249
  • Weitere Infos
    Stadtrat Herzogenaurach:

    • Planungs- und Umweltausschuss
    • Ausschuss für Kultur und Soziales

    Dafür setze ich mich als Stadtrat ein:

    • Gesellschaftspolitik

    Lebenslauf:

    • Geboren: 18.09.1949
    • Beruf: selbständiger Bäckermeister a.D.
    • Konfession: römisch/katholisch
    • Familienstand: verheiratet, 2 Kinder, 3 Enkelkinder


Antrag der CSU & JU -Stadtratsfraktionen an den Stadtrat zu den Haushaltsberatungen: Beleuchtungskonzept für historische Gebäude der Altstadt beauftragen

Antrag:
Im Haushalt 2021 sind 25.000€ für ein von einem externen Büro zu erarbeitendes Beleuchtungs-konzept für die historischen Gebäude der Innenstadt (Stadttürme, Schloss, Stadtpfarrkirche etc.) einzustellen.

Begründung:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Hacker,
nachdem die Straßenbeleuchtung bereits zügig auf LED-Beleuchtung umgestellt wurde, wollen wir uns – gerade auch mit Hinblick auf kommende Kulturveranstaltungen wie dem Kulturfestival hin&herzo – der Beleuchtung der Innenstadt widmen.
Die Beleuchtung unserer historischen Wahrzeichen ist für viele Herzogenauracher und Besucher un-serer Stadt eine Attraktion. Gleichzeitig ist diese Beleuchtung in die Jahre gekommen und sicherlich auch aus Umweltgesichtspunkten nicht mehr zeitgemäß.
Wir wollen ein externes Büro beauftragen, das ein Beleuchtungskonzept für die Innenstadt erarbeitet und dann im Kulturausschuss und Haupt- und Finanzausschuss vorstellen soll.


Antrag der Stadtratsfraktionen der CSU & JU an den Stadtrat:

Änderung der Öffnungszeiten Tourist Info

Antragstext:

Die Verwaltung wird beauftragt, für die Tourist-Info in der Hauptstraße, zusätzliche Öffnungszeiten am Donnerstagnachmittag und Samstagvormittag einzuführen.

Antragsbegründung:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Hacker,

die städtische Tourist-Info ist eine wichtige Anlaufstelle für die Bevölkerung Herzogenaurachs und der umliegenden Gemeinden sowie für Besucher unserer Stadt.

Immer wieder wurde an uns der Wunsch herangetragen, die Tourist Info am Donnerstag zu den üblichen Behördenzeiten bis 18 Uhr und am Samstag von etwa 10 bis 12 oder 13 Uhr zu öffnen. Gerade Wochenendbesucher wünschen häufig Informationen. Ebenso sollte man Arbeitnehmern, die nur samstags Zeit haben, die Möglichkeit geben zum Kartenkauf für die diversen Veranstaltungen, denn nicht jeder ist online und manchmal ist auch ein persönliches Gespräch notwendig.

Diese zusätzlichen 4 bis 5 Wochenstunden sollten doch mit dem vorhandenen Personal zu schaffen sein, zum Beispiel durch verschieben von vorhandenen Arbeitszeiten.

Wir bitten Sie deshalb, die Änderung bzw. Verlängerung der Öffnungszeiten zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Josef Lang                  Kotzer Thomas              Walter Drebinger                  Konrad Körner

Betreffend SPD-Antrag vom 6.11.2017
Prüfung der Eigentumsverhältnisse für eine ambulante betreute Wohngemeinschaft

Zufälle gibt es!! – Gibt es Zufälle?

Der Stadtrat hat in seiner Mehrheit am 19.Oktober 2017 beschlossen, die Seel- und –Siechhausstiftung (zugegeben ein antiquierter Ausdruck) aufzulösen. In der danach lebhaft geführten Diskussion wurde mehrfach der Wunsch geäußert, die Stiftung mit neuem Inhalt anzufüllen und damit sinnvoll auf die heutige Zeit zu übertragen.
Umso mehr macht es betroffen, mit diesem SPD-Antrag konfrontiert zu werden, der (nach vorheriger Stiftungsauflösung!) eine sicherlich gute Maßnahme fordert, die eigentlich genau den Sinn dieser Stiftung beinhaltet. Wenn bei diesem Antrag dann von einem Grundstück gesprochen wird, das sich vorher im Besitz der Stiftung befunden hat, dann ist dieser Vorgang unserer Meinung nach doch sehr befremdlich. Oder wie soll man diese Art des Taktierens der Fraktionen von SPD und Grünen sonst wohl nennen? Es ist wie überall eine Sache der Perspektive oder des Standpunktes.

Es wird sich sicher jemand finden, der unsere Ausführungen mit wohl gesetzten Worten und pragmatischen Vorschlägen widerlegen will und vielleicht auch kann. Doch es wird an dem schalen Beigeschmack, den der „deal“ zwischen den beiden Fraktionen durch das gewollte „Aus“ eines Stückes Stadtgeschichte anhaftet, nichts ändern. Wir können es immer noch nicht recht glauben, dass sich alle im Gremium der Tragweite ihrer Entscheidung bewusst sind. Es geht dabei nicht nur um Geld und Zeitgeist. Und deshalb ist diese gesamte Situation, und das geht besonders an die Fraktion der Grünen, eine tiefe Enttäuschung.

Franz-Josef Lang       Stephan Wirth

Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion

Seite 1 von 2
Design by CSU-Herzogenaurach
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.